Panoramen aus Trimbs

Die erste urkundliche Erwähnung von Trimbs stammt aus dem Jahre 1019. Nachweislich schenkte damals Kaiser Heinrich II. dem von seiner frommen Gemahlin Kunigunde gegründeten Benediktinerinnenkloster Kaufungen den “Besitz in den Gauen Trihchira und Meinifeld”, darunter auch den Reichshof in “Trimizze mit Hörigen, Kirche, Gebäuden, Wingerten und anderem Zubehör”.

Auf einem der drei auf dem Dorfplatz in Trimbs aufgestellten Schieferstehlen ist die erste urkundliche Erwähnung von Trimbs auf einer Bronzeplatte nachgebildet.  

In alten Karten von früheren Gauen oder Grafschaften unserer Region kann man den Namen „Trimense“ lesen. In der fast 1000jährigen Geschichte hat sich der Ortsname von “Trimizza, Tremitze, Trimpze, Tremze, Trimerze, Tremß, Trims” bis zum heutigen Namen Trimbs entwickelt.

Textquelle: www.trimbs.de

Die Panoramen sind interaktive 360 Grad Bilder.
Um sich frei im Panorama umzusehen, einfach ein Panorama anklicken und im neuen Fenster mit der linken Maustaste (gedrückt lassen) im Bild navigieren. Dort könnt ihr euch die Panoramen auch in gross ansehen.

Wenn ihr meine Seite mit einem Smartphone besucht, könnt ihr bei den Panoramen auch die VR-Ansicht (virtual reality) benutzen. Alles was ihr dafür braucht, ist eine VR-Brille oder das Google Cardboard.

Trimbs vor Kirche 1

Vor der Kirche in Trimbs 1

Trimbs vor Kirche 2

Vor der Kirche in Trimbs 2

Trimbs alte Nettebruecke

Die alte Nettebruecke in Trimbs

Trimbs neue Nettebruecke

Die neue Nettebruecke in Trimbs

Trimbs Sportplatz

Der Sportplatz in Trimbs

Nette Nettehof Trimbs

Die Nette in Trimbs beim Nettehof

 

This entry was posted in Panorama, Trimbs and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.